Chat with us, powered by LiveChat

Neueste Dr. Q-Pet Beiträge

Frage:

Wir pflegen zwei Schrebergarten-Katzen, Clea und Tigi. Sie sind zahm und werden jeden Tag von uns gefüttert. Unser Nachbar hat einen Kiwibaum am Gartenhäuschen. Nun ist uns aufgefallen, dass die getigerte Katze oft auf das Dach hoch geht, um die neuen Triebe abzufressen. Wenn diese herunter wachsen, springt sie oft mehr als 1 Meter hoch um sie anzuknabbern. Letzthin hat der Nachbar den Kiwibaum etwas zurückgeschnitten und ihr ein langes Stück gegeben. Sie hat die Pfoten um den kleinen Ast gelegt und sich darauf gelegt, gespielt und daran geknabbert. Dann kam die zweite Katze und machte dasselbe am anderen Ende. Gibt es einen Stoff in den Kiwipflanzen, die den Katzen fehlt? Wir haben übrigens zu Hause unserer Katze Sheila auch ein kleines Stück gebracht. Auch sie hatte viel Spass daran!

Das sagt Dr. Thomas Schneiter:
Ich gehe davon aus, dass die drei Katzen auf den Geruch der Kiwipflanze reagieren. Katzen werden allgemein stark durch Gerüche beeinflusst. Gute Beispiele dafür sind Baldrian und Katzenminze. Bei diesen [weiterlesen...]
Frage:

Meine 6-jährige Hündin Holly hat grosse Probleme mit den Zecken. Ich verwende ein pflanzliches Zeckenmittel, leider kommen die Biester trotzdem. Stärkere Mittel möchte ich nicht verwenden. Nach dem Entfernen der Zecken bilden sich immer kleine Knötchen. Was kann ich tun?

Das sagt Dr. Thomas Baumgartner:
Zecken können für Hunde und Katzen immer wieder zum Problem werden, vor allem wenn der Winter mild war und viele von ihnen überlebt haben. Die lästigen Parasiten können Krankheiten übertragen [weiterlesen...]