Chat with us, powered by LiveChat

Hilfe bei Feuerwerk

Am 1. August ist es wieder soweit und der Schweizer Bundesfeiertag wird ordentlich gefeiert: Leucht-Raketen und Knallfrösche warten bereits darauf abgefeuert zu werden. Für unsere geliebten Haustiere ist das Getöse allerdings weniger ein Grund zur Freude. Für viele Tiere, die ein sensibleres Gehör als Menschen besitzen, ist der Lärm eine extrem stressige Situation. Aus diesem Grund möchte QUALIPET Ihnen behilflich sein, wie Sie Ihre Lieblinge am besten auf den 1.August vorbereiten und worauf bei Feuerwerken besonders zu achten ist.

Sensibles Gehör und Geruchssinn

Sowohl das Gehör als auch der Geruchssinn von Tieren ist höher entwickelt als das der Menschen. Manche Tiere verspüren bei dumpfen oder schrillen Geräuschen sogar richtige Schmerzen. Der Geruch von verbranntem und schwefeligem Schiesspulver sowie Papier kann den angeborenen Flucht-Instinkt einer Bedrohung durch Feuer erwecken und die Tiere in Angst und Panik verfallen lassen. Vor allem Kleintiere mit einem schnellen Herzschlag (Wellensittich, Hamster, Kaninchen usw.) sind besonders gefährdet, wenn sie in Panik geraten, da sie einen tödlichen Herzschlag erleiden können.

Vorbereitung

Manche Haustier-Besitzer wählen die Option, am Tag des Feuerwerks mit Ihrem Schützling aufs ruhigere Land zu fahren.

Ist dies nicht der Fall, können Sie dem Stress mit verschiedenen Beruhigungsmitteln – je nach Präparat bereits bis zu zwei Wochen im Voraus – vorbeugen. QUALIPET hat folgende Produkte zur Linderung im Sortiment:

Anibio X-Stress: Rein pflanzliches Ergänzungsfuttermittel für Hunde, Katzen und Nager

Antristress Produkte

SOS Animal Pastillen nach Dr. Bach: Notfallpastillen aus Bachblüten Essenzen für Hunde und Katzen

Sanpfist Donnergroll: Kräutermischung zur Beruhigung

Bachblüten Tropfen: Natürliche Beruhigung für Hunde und Katzen (wenn möglich schon 2 Wochen vorher anwenden)

Feliway-Produkte: Bei Geräuschempfindlichkeit und Stress bei Katzen (mehrere Wochen anwenden)

Adaptil-Produkte: Vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit bei Hunden

Hundeweste Dogchiller: Weste zur Beruhigung, die sanften Druck bei Hunden ausübt

Wohlfühl Spot On Dog: Tropfen mit natürlichem Baldrianextrakt zur Beruhigung (3 Wochen anwenden)

SOS Spray: Natürliche Blütenessenzen zur Beruhigung

Wenn Ihr Tier an einer Feuerwerkphobie leidet, suchen Sie bitte rechtzeitig einen Tierarzt auf.

Tag des Feuerwerks

Frau mit KatzeLassen Sie Ihren angeleinten (im Falle von früher losgelassenen Raketen) Hund noch einmal sein Geschäft verrichten, bevor es mit der Knallerei losgeht. Sehen Sie zu, dass Ihre Katze rechtzeitig vor Beginn des Feuerwerks nicht mehr nach Draussen geht.

Wir raten Ihnen, ein ruhiges Zimmer für Ihr Tier auszusuchen, wo es sich während des Feuerwerks aufhalten kann. Besonders geeignet ist ein Zimmer im Zentrum Ihrer Wohnung/Ihres Hauses, das wenig Fenster hat. Schliessen Sie auf jeden Fall die Fenster und Vorhänge. Bei Kleintieren sollte der Käfig so platziert werden, dass die Lärmbelästigung so gut es geht reduziert wird.

Es ist zu empfehlen, den Aufenthaltsort des Tieres abzudunkeln und je nachdem den Fernseher oder das Radio als alternative Geräuschkulisse zur Ablenkung und Beruhigung anzuschalten. Oftmals verstecken sich Tiere oder suchen die Nähe ihrer Besitzer, wenn Sie ängstlich sind. Vermeiden Sie es, übermässig auf die Angstreaktion Ihres Tieres einzugehen, vermitteln Ihrem Tier allerdings Sicherheit und Ruhe. Worte und Streicheleinheiten können Ihren Liebling beruhigen. Je entspannter sich der Besitzer verhält, desto eher kann sich auch das Tier beruhigen.

Die verschiedenen Angstsymptome erkennen

Tiere zeigen verschiedene Symptome an, was die Reaktion auf Stress anbelangt:

  • Vermehrtes Hecheln (Hunde)
  • Zittern
  • Geduckte Körperhaltung/Verstecken
  • Erhöhter Speichelfluss
  • Durchfall/Verstopfung
  • Wasserlassen in der Wohnung
  • Verminderte Futteraufnahme, Aktivität oder Spielfreude
  • Unruhe/Herumirren
  • Jaulen, Bellen und Winseln
  • Zerstörerisches Verhalten/Abweichende Verhaltensweisen
  • Exzessives Belecken eines Körperteils

Sollte der Fall auftreten, dass Ihr Tier am 1.August vermisst wird, wenden Sie sich bitte telefonisch bei der Schweizer Datenbank für vermisste, gefundene oder heimatlose Tiere: 0900 848 820. Weitere Informationen: https://www.tierdatenbank.ch/

Quellen:
Bilder:

© Fotolia

© QUALIPET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.