Coronavirus und Haustiere – Ist es gefährlich für die Haustiere?


Im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus gibt es viele Unsicherheiten in Bezug auf Haustiere. Kann das Coronavirus von Haustieren auf Menschen und umgekehrt übertragen werden? Was passiert mit dem Haustier, wenn man sich in häuslicher Quarantäne befindet? Welche Vorsichtsmassnahmen kann man treffen? Lesen Sie mehr dazu in unserem Beitrag.

Jeden Tag werden in der Schweiz immer mehr neue Fälle des Coronavirus gemeldet. Dass nun viele Fragen gestellt werden, ist verständlich. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Coronavirus: Ist das Virus auf Haustiere übertragbar?

Spätestens nach dem Fall aus Hong Kong, bei dem ein Hund «schwach positiv» auf SARS-CoV-2 getestet wurde, stellen sich Viele die Frage, ob unsere Haustiere am Coronavirus erkranken können. Bei dem Fall gab es jedoch keine Hinweise darauf, dass es sich um das neuartige Virus handelte. Die Wissenschaftler schätzen das Risiko einer Erkrankung bei Haustieren daher als sehr gering ein. Bisher gibt es keine belegbaren Hinweise, dass sich Nutz- und Haustiere mit dem Coronavirus anstecken können, daher auch keinen Nachweis, dass die Viren auf den Menschen übertragbar sind.

Das Coronavirus kann sich allerdings von einem Menschen auf ein in derselben Wohnung lebendes Haustier übertragen. Jedoch zeigen die Tiere keine Krankheitssymptome, d.h. sie erkranken nicht. Nichts desto trotz empfiehlt das BAG, nach jedem Kontakt mit den Tieren, gründlich die Hände zu waschen, um das Risiko der Übertragung von Krankheitserregern zu reduzieren.

Was passiert mit meinem Haustier, wenn man unter häuslicher Quarantäne steht?

Coronavirus

Sollten Sie Kontakt mit einer infizierten Person gehabt haben oder positiv auf Coronavirus getestet worden sein und nun unter häuslicher Quarantäne stehen, vermeiden Sie Kontakt zu Ihren Haustieren. Fragen Sie Freunde, Familie oder Nachbarn, ob sie in den nächsten Tagen Ihr Haustier betreuen können. Es werden täglich Gruppen in den sozialen Medien gegründet, die Spaziergänge in solchen Fällen anbieten. Recherchieren Sie im Vorfeld und fragen Sie in Ihrem Bekanntenkreis herum. Hier finden Sie ebenfalls Hilfe: https://www.hilf-jetzt.ch/

Sollte es sich nicht vermeiden können, nach Draussen zu gehen, dann lassen Sie Ihren Hund angeleint und gehen Sie nur kurz raus. Vermeiden Sie möglichst Kontakt zu anderen Menschen und Tieren. Die Tiere aus einem Quarantänehaushalt müssen nicht speziell gebadet oder desinfiziert werden. Die empfohlenen Hygienemassnahmen wie gründliches Händewaschen mit Seife nach jedem Kontakt reichen aus.

Welche Vorsichtsmassnahmen sollen getroffen werden?

Da sich die Übertragung der Coronaviren immer weiterverbreitet, empfehlen wir Ihnen, einen Notvorrat anzulegen, der im Falle einer Erkrankung für 2 Wochen ausreicht.

  • Sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Tierfutter und evtl. Snacks Zuhause haben.
  • Vor allem Haustiere, die auf bestimmtes Futter angewiesen sind (z.B. Allergikerfutter, Medikamente) sollten versorgt werden.
  • Sollten Sie Barfen, so stellen Sie sicher, dass Sie genügend Frischfleisch und Futterzusätze haben. Notfalls könnte man in dieser Zeit auf Barf-ähnliches Futter umstellen, z.B. auf Fleischwürste.

Aus Solidarität zu den anderen möchten wir Sie bitten, nur bei Bedarf zu bestellen. Derzeit haben wir genug Ware an Lager, um jeden beliefern zu können, erwarten jedoch längere Lieferzeiten. Bitte bestellen Sie Ihren Vorrat daher rechtzeitig.

Quellen:

2 Kommentar(e) zu “Coronavirus und Haustiere – Ist es gefährlich für die Haustiere?

  1. Adam Grays sagt:

    Darf man überhaupt Tiere noch kaufen in Zoofachhandel?

    1. N. Tschopp – QUALIPET sagt:

      Guten Tag Herr Grays

      Die QUALIPET Filialen in der gesamten Schweiz sind für den Grundbedarf für Ihre Haustiere geöffnet, siehe hier die speziellen Öffnungszeiten: https://www.qualipet.ch/i-newsroom/. Lebende Tiere (ausser Futterinsekten) dürfen momentan nicht verkauft werden. Da müssen Sie sich bis nach der Krise gedulden.

      Für Ihr Verständnis danken Ihnen unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an der Front herzlich.

      Herzliche Grüsse
      Ihr QUALIPET-Team

Schreibe einen Kommentar

Geschlecht