Border Collie

Der anspruchsvolle und intelligente Border Collie ist FCI anerkannt und gehört zu den Hüte- und Treibhunden. Er ist ein sehr aktiver Arbeitshund, der viel Beschäftigung braucht.

Herkunft

Bei dem Border Collie handelt es sich um die meist verbreitete Collie-Art. Bereits im 19. Jahrhundert wurden sie in Grossbritannien als Hütehunde zum Schutz der Schaf- und Rinderherden eingesetzt.

Der Name verdankt der Border Collie dem Grenzgebiet zwischen Schottland und England, den sog. „Border Counties“, in dem er lange Zeit beheimatet war.

1576 wurde der Border Collie erstmals im Buch „Of Englishe Dogges“ erwähnt. John Caius beschrieb dort den Border Collie, als aussergewöhnlichen, robusten und arbeitsfreudigen Hütehund, welcher die Schafherde, wie kaum ein anderer im Griff hatte.

Veranlagung und Charakter des Border Collies

Der intelligente und anspruchsvolle Border Collie hat einen unglaublichen Arbeitseifer. Sein Fachgebiet ist das Hüten von Schafen, dabei arbeitet er vor allem aus der Ferne und beobachtet dabei das Vieh. Der Border Collie kann Schafe oder Rinder problemlos in jede beliebige Richtung treiben, führt sie durch Gatter oder isoliert einzelne Tiere von der Herde.

Er ist ausdauernd, kraftvoll und trotzdem sehr sensibel. Gegenüber seinem Hundehalter ist er sehr anhänglich, äusserst aufmerksam und intelligent. Er lernt besonders schnell, ist gegenüber Fremden zurückhaltend, aber weder furchtsam noch aggressiv.

Sein Arbeitseifer kombiniert mit dem „will to please“, macht den Border Collie zu einem beliebten Familienmitglied. Nicht vergessen darf man dabei jedoch, dass Border Collies nicht nur körperlich, sondern auch geistige Beschäftigung brauchen. Wenn man ihnen diesen Ausgleich nicht bietet, wird er sich selbst eine Aufgabe suchen und mit viel Spass, Radfahrer oder Kinder zusammentreiben, was eine sehr gefährliche Alternative wäre. Daher gehört der Border Collie unbedingt in erfahrene und kompetente Hände. Eine angemessene Haltung, mit ausreichender Auslastung und konsequenter Erziehung, machen den Border Collie zu einem tollen Partner auf vier Pfoten.

Aussehen/Erscheinungsbild                 

Der ausgewachsene Border Collie erreicht eine Grösse von bis zu 54cm und ein Gewicht von 22 Kilogramm. Diese Angaben variieren je nach Zucht und Linie. Hündinnen sind eher klein und zierlich, mit nur 51cm und ihr Endgewicht liegt zwischen 12 und 19 Kilogramm.

Der Border Collie hat volles Deckhaar, welches mittellang bis lang oder stockhaarig bei dichter, wetterfester Unterwolle ist. Die Färbungen sind sehr vielfältig, wobei weiss nie vorherrschen sollte.

Beispielsweise gibt es folgende Farben: schwarz-weiss, braun-weiss, Tricolore, red-merle, blue-merle. Bei allen Farben kann auch Tan in einem helleren braunton, in Form von Abzeichen hinzukommen.

Pflege & Gesundheit                     

Der Border Collie liebt es in der Natur zu sein, ob bei Regen, im Matsch oder am Wasser. Zum Glück hat er ein wetterfestes Fell, das sehr pflegeleicht und schmutzabweisend ist. Regelmässiges Bürsten reicht da völlig aus.

Border Collies sind sehr robust und kaum anfällig für Krankheiten. Damit sich die Gelenke und Knochen im Wachstum stabil und gesund entwickeln können, sollte es der Welpe im ersten Lebensjahr eher ruhig angehen lassen.

Zucht                                                           

Als der bedeutendste Zuchtrüde der Border Collies, gilt Old Hemp (1893-1901). Dieser Rüde verfügte über ganz aussergewöhnliche Hütefähigkeiten, welche er schon im Alter von 12 Monaten unter Beweis stellte. An organisierten Hütewettbewerben (Sheepdogtrails), konnte er sein besonderes Talent zum Hüten immer wieder zeigen. Old Hemp zeugte über 200 Nachkommen, welche die Hüteeigenschaften und den Körperbau, sowie sein raues Fell, wiederum an zahlreiche Nachkommen weitergaben, so dass viele der heutigen Border Collies noch auf diese Linie zurück zu führen sind.

Lange Zeit wurde diese Hunderasse ausschliesslich als Hütehund gezüchtet. Der Arbeitstrieb, die Ausdauer und seine Intelligenz standen stets im Vordergrund. Erst in den letzten Jahren wurde der Border Collie immer beliebter bei Familien, als treuer Begleiter, oder im Agility Hundesport.

Doch sein ursprüngliches Wesen und seine temperamentvolle Art, konnten trotz vielen Zuchtversuchen nicht aufgehoben werden. So ist und bleibt der Border Collie ein anspruchsvoller, intelligenter Hütehund.

Schreibe einen Kommentar

Geschlecht