Chat with us, powered by LiveChat

Wasser- & Spielspass im Sommer und Spätsommer

Auf ins kühle Nass!

Viele Hunde lieben es, sich im Wasser abzukühlen und mit schwimmfähigen Wasserspielzeugen die Zeit zu vertreiben. Spezielles Wasserspielzeug ist nicht nur gut für Ihr Tier zu greifen und sehen, sondern auch extra so gefertigt, dass es nicht untergeht. Vor allem an heissen Sommertagen bietet das Spiel im kühlen Nass eine Erfrischung für Hund und Besitzer.

Wasserspielzeuge, Schwimmwesten und Frisbees

Frisbees, Bälle oder wasserbeständige Spielzeuge sprechen den Bewegungsdrang, Jagd- und Spieltrieb Ihres Lieblings an. Schwimmwesten für Hunde werden immer beliebter: Sie bieten dem Hund Sicherheit und ermöglichen älteren Hunden Badevergnügen. Bitte erkundigen Sie sich jeweils bei lokalen Behörden oder Informationsstellen ob Hunde am Strand, Weiher oder See erlaubt sind. Überanstrengen Sie Ihr Tier nicht! Wir empfehlen kühlere Morgen- oder Abendstunden für körperliche Aktivitäten.

Apportieren und Schnüffeln

Für aktive Tiere eignen sich sowohl Bälle, Frisbees oder Wurfapparaturen um den Bewegungsdrang und Jagdinstinkt zu stillen. Sie können Spielzeuge nicht nur fürs Apportieren nutzen: Einige Vierbeiner lieben es, ihre Spürnase mittels Futterdummys unter Beweis zu stellen.  Wenn Sie Ihrem Hund Kommandos erlernen möchten, bietet sich das Clicker– oder Pfeif-Training an. Weitere spannende Tricks und Tipps zu abwechslungsreichen Hunde-Spielen finden Sie hier.

Kondition

Bei zu heissen Temperaturen müssen wildes Spielen und Toben, Joggen sowie Radfahren vermieden werden! Im milden Spätsommer können Sie kleinere Radtouren mit Ihrem Hund unternehmen oder ihn mit zum Joggen an den See nehmen. Passen Sie die Geschwindigkeit dem Tempo des Hundes entsprechend an und berücksichtigen dessen Fitness. Hunde mit Herz- oder Gelenkproblemen dürfen sich beispielsweise nicht überanstrengen.

Agility

Diese Sportart erfordert Führigkeit, Geschicklichkeit sowie Schnelligkeit.  Bitte informieren Sie sich im Vorfeld, ob Ihr Hund für diese Sportart geeignet ist. Hunde mit Gelenkproblemen sollten diesen Sport nicht ausführen. Verschiedene Hindernisse und Parcours-Elemente bieten sich für das Training Zuhause an.

Quellen:
Bilder:

© Fotolia

© QUALIPET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.