So kommen Katzen gut durch den Herbst

Im Herbst werden die Temperaturen allmählich kälter und die Tage kürzer. Auch wenn die frühe Dämmerung unseren Katzen nur wenig Probleme bereitet, können regnerische und stürmische Tage an unseren Lieblingen nagen. Katzen mögen es gerne kuschelig und warm, weshalb auch Freigängerkatzen im Herbst und Winter vermehrt zu Hause anzutreffen sind. Wir haben für Sie einige Indoor-Beschäftigungsmöglichkeiten zusammengefasst und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Katze im Herbst richtig pflegen und unterstützen können.

Die richtige Temperatur für Katzen im Herbst

Die meisten Menschen finden eine Umgebungstemperatur von 24 Grad Celsius gemütlich. Katzen empfinden dies jedoch als zu kalt und bevorzugen wärmere Temperaturen. Laut einer Studie, die 2006 im ≪National Research Council; Nutrient Requirements of Dogs and Cats≫ veröffentlicht wurde, mögen Katzen Temperaturen zwischen 30 und 36 Grad. Deswegen liegen Katzen gerne in der prallen Sonne oder auf Radiatoren. Vor allem im Herbst und im Winter beobachtet man oft, wie Katzen sich einen Platz auf dem Radiator oder vor dem sonnenbestrahlten Fenster suchen. Auch wenn Katzen höhere Temperaturen bevorzugen, reicht es, wenn Sie Ihre Wohnung in der kalten Jahreszeit auf 20-24 Grad heizen. Für Langhaarkatzen eignen sich Temperaturen zwischen 14 bis 24 Grad und für Kurzhaarkatzen zwischen 18 und 25 Grad. Vor allem im Herbst und Winter ist es wichtig, dass Sie Ihrer Katze ausreichend kuschelige und warme Schlafplätze zur Verfügung stellen (mehr dazu weiter unten).

Sie sollten jedoch auch auf die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung achten. Durch die Heizung wird die Luft trockener und es empfiehlt sich öfter zu lüften oder einen Luftbefeuchter zu kaufen. Damit Ihre Katze nicht krank wird, sollten Sie sie in ein Zimmer ohne Zugluft einschliessen, während Sie die Wohnung lüften. Die Luftfeuchtigkeit sollte sowohl für Menschen wie auch für Katzen bei ca. 60% liegen. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist und die Luft in der Wohnung zu trocken ist, kann dies die Schleimhäute von Katzen austrocknen und machen sie anfälliger für Infekte. Auch Trinkbrunnen können durch die Verdunstung die Luftfeuchtigkeit erhöhen und wirken gleichzeitig der Austrocknung Ihrer Katze entgegen, denn Trinkbrunnen regen Katzen dazu an, mehr zu trinken.

Kuschelige Schlafplätze für Katzen

Katzen schlafen ca. 16 Stunden am Tag und sollten in Ihrem Zuhause mehrere Rückzugsmöglichkeiten haben, wo sie in Ruhe schlafen können. Damit sich Ihre Katze auch an kalten Herbsttagen wohlfühlt, sollten Sie Ihr mehrere kuschelige Schlafplätze zur Verfügung stellen. Stellen Sie sicher, dass Sie das Katzenbett an einer Stelle ohne Zugluft aufstellen. Bettchen und andere Schlafplätze mit erhöhtem Rand oder eine Katzenhöhle schützen vor Zugluft und spenden Ihrer Katze das Gefühl von Sicherheit, da sie sich verstecken kann. Einige Katzen bevorzugen Schlafplätze in der Höhe, von denen aus Sie die Umgebung im Blick haben. Im Herbst eignen sich Heizungs- und Fensterliegen besonders gut, um Ihrer Katze einen warmen und kuscheligen Schlafplatz zu bieten.

Weitere Bettchen und Schlafplätze finden Sie hier.

Bekanntlich lieben Katzen Kisten und Kartons. Die Kisten eignen sich jedoch nicht nur zum Spielen. Indem sich Katzen in einem kleinen Raum zusammenrollen, können sie ihre Körperwärme länger speichern und den Raum um sich herum effizient aufheizen, sodass sie sich bald in wohliger Wärme befinden. In der kälteren Jahreszeit ist eine enge Kiste daher genau das Richtige für Ihre Katze, um mit der eigenen Wärme sorgsam umzugehen. Mehr dazu, warum Katzen Kisten und Kartons lieben, lesen Sie in unserem Blog:

Beschäftigung für Katzen

Da Katzen die Wärme bevorzugen, sind viele in den kalten Herbst- und Wintermonaten mehr zu Hause als im Frühling und Sommer. Damit sich Ihre Katze ausreichend bewegt und kein Übergewicht zulegt, sollten Sie ihr abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten bieten.

Karton-Boxen eignen sich bestens als Spielkisten für Katzen, da sie sich gut darin verstecken können. Vor allem im Herbst können Kisten gut zum Spielen benutzt werden, in dem man beispielsweise Laub und Kastanien in die Kiste legt. Doch auch klassische Beutespiele oder Intelligenzspiele eignen sich bestens für drinnen. Ausserdem wird durch das gemeinsame Spielen die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrer Katze gestärkt. Mehr zu Beutespielen, Intelligenzspielen, Suchspielen und Clickertraining finden Sie in unserem Blog:

Fellwechsel und Pflege im Herbst

Auch wenn Katzen das ganze Jahr über Haare verlieren, findet der Fellwechsel zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst statt. Im Herbst verlieren Katzen ihr dünnes Sommerfell und wechseln zum Winterfell mit dicker Unterwolle. Anders als bei Freigängerkatzen haben es Hauskatzen das ganze Jahr über warm und sind den Temperaturen und der Witterung weniger ausgesetzt. Durch das Licht in der Wohnung ist auch die Tageslichtdauer für Wohnungskatzen weniger ausschlaggebend. Da Hauskatzen weniger abhängig von diesen Faktoren sind, kann es sein, dass ihr Haarzyklus durcheinanderkommt und sie das ganze Jahr über stark Haaren. Meist verlieren jedoch auch Wohnungskatzen im Frühling und Herbst am meisten Haare.

Wenn Katzen sich pflegen, lecken sie mit ihrer Zunge übers Fell. Das tun sie unteranderem, um alte, lose Haare zu entfernen. Die Haare werden heruntergeschluckt und anschliessend wieder ausgeschieden. Vor allem während der Fellwechselzeit kann es vorkommen, dass Katzen nicht mehr alle Haare ausscheiden können, da die Menge zu gross ist und sich unverdauliche Haarballen bilden. Das Auswürgen der Haarballen ist für Katzen unangenehm, es empfiehlt sich daher, Ihrer Katze Katzengras anzubieten, damit sie den Haarballen einfacher hochwürgen kann. Wenn sich die Haarballen im Magen ansammeln, kann es sogar zu einem lebensbedrohlichen Darmverschluss kommen. Es lohnt sich also, Katzen während des Fellwechsels in der Fellpflege zu unterstützen.

Ein wahrer Geheimtipp unter Katzenfreunden ist Leinöl. Beim Untermischen des Leinöls unter das Futter können Haare leichter ausgeschieden werden.

Quellen:

  • https://blog.qualipet.ch/katzen/wohnen-2/katzen-indoor-beschaeftigung-fuer-sie-und-ihre-katze/
  • https://blog.qualipet.ch/katzen/allgemein-2/darum-lieben-katzen-kisten-und-kartons/
  • Adobe Stock

Schreibe einen Kommentar

Geschlecht