Chat with us, powered by LiveChat

Fellwechsel bei Nagetieren

Zwergkaninchen, die im Aussengehege leben, wechseln im Frühling ihr Haarkleid. Um den Fellwechsel zu unterstützen können Sie Ihre Schützlinge einmal wöchentlich mit einer Naturborstenbürste in Wuchsrichtung bürsten.

Löwenkopfkaninchen benötigen mehr Pflege, da ihr Fell zu Verfilzungen neigt. Kämme und Bürsten, welche zur Pflege von Langhaarkatzen eingesetzt werden, können ebenfalls für Nager genommen werden. Leichte Knoten lösen sich meist durch etwas Druck mit zwei Fingern. Starke Knoten sollten mit einer Fellschere herausgeschnitten werden. Bitte achten Sie bei der Fellpflege darauf, ihre haarigen Freunde nicht zu verletzen.

Kurzhaarige Meerschweinchen halten sich hauptsächlich selber sauber. Das Haarkleid von Glatthaar-, Rosetten- und Crested Meerschweinchen können Sie ab und an mit einer weichen Bürste pflegen, um Staub, Schmutz, Streu und lose Haare zu entfernen.

Verschiedene langhaarige Meerschweinchen (Rex- und Teddy Meerschweinchen) benötigen intensivere Pflege. Hierfür eignen sich Metallbürsten mit gummierten Spitzen. Bei Langhaar-Tieren kann das Fell auf Bodenlänge gekürzt werden. Wenn Sie keine Erfahrungen mit dem Kürzen haben, suchen Sie sich bitte professionelle Hilfe beim Tierarzt.

Verliert Ihr Tier auffallend viel Fell über einen längeren Zeitraum?

Beobachten Sie einen auffallend langen Fellwechsel bei Ihrem Vierbeiner, könnte dieser vermehrte Haarausfall auf einen Nährstoffmangel hindeuten. Wichtige Mineralstoffe wie Kupfer, Zink, B-Vitamine, Biotin, essentielle Fettsäuren, Protein sollten daher bedarfsgerecht zugefüttert werden. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Tierarzt um Rat fragen.

Quellen:
  • Sigrid Tooson, Christian Ehrlich: „Leben mit Meerschweinchen“
  • Monika Wegler: „Zwergkaninchen-Glücklich durchs Leben hoppeln“
Bilder:

© Fotolia

© QUALIPET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.