Chat with us, powered by LiveChat

Sommer mit Nagetieren: So vermeiden Sie einen gefährlichen Hitzeschlag

Bereits für uns Menschen ist die Hitze im Sommer schwer erträglich. Unsere fellartigen Mitbewohner haben es jedoch noch viel schwerer.  Auch wenn manche Nagetiere Wüsten- und Steppenbewohner sind, bevorzugen sie die Temperaturen zur Dämmerungszeit und in der Nacht. Tagsüber verkriechen sie sich in ihren kühlen Tunnelsystemen unter der Erde.

In der Heimtierhaltung muss daher unbedingt darauf geachtet werden, dass unsere Schützlinge keinen Hitzeschlag erleiden! Damit Ihren kleinen Freunden nicht zu heiss um die Ohren wird, haben wir Ihnen an dieser Stelle einige hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

Schattenplätze

Sowohl Meerschweinchen als auch Zwergkaninchen sind nicht fähig zu schwitzen. Stattdessen kühlen sie sich über die Blutgefässe an den Füssen und Ohren ab. Bereits ab 20 Grad Aussentemperatur muss für Abkühlung und Schatten gesorgt werden. Ohne schattige Rückzugsmöglichkeiten droht sonst ein tödlicher Hitzeschlag!

Bäume, Hecken, Sonnensegel oder – schirme sowie Pavillons sorgen für luftige, schattige Plätzchen. Bitte beachten Sie bei der Platzwahl des Geheges, dass die Sonne tagsüber wandert.

Wohnung kühlen

Wenn Sie Ihre Mitbewohner in der Wohnung halten, achten Sie darauf, dass sich die Hitze nicht im Zimmer staut. Lüften Sie die Wohnung morgens und abends und dunkeln die Wohnung tagsüber ab. Vermeiden Sie Zugluft! Ein Ventilator oder permanent geöffnete Fenster sind nicht gut für Ihr Tier, da die Zugluft zu schmerzhaften Bindehautentzündungen oder Erkältungen führen kann.

Weitere Möglichkeiten zum Abkühlen

Kacheln oder Sandbäder mit Sand (im Sommer auch bei Meerschweinchen & Zwergkaninchen beliebt), auf die sich die Tiere legen können, kühlen ab. Des Weiteren können Sie gekühlte PET-Flaschen aus dem Kühlschrank in den Käfig legen. Bitte verwenden Sie die Flaschen nur bei Meerschweinchen und Zwergkaninchen, da andere Tiere diese sonst benagen.

Ratten können schwimmen

In der Natur sind es Ratten gewohnt, zu schwimmen. Von daher können Sie abgeflachte Schalen mit Wasser in Zimmertemperatur zur Verfügung stellen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die Tiere im Gefäss stehen können- nicht alle sind Wasserratten. Die Wassertemperatur darf nicht zu kalt sein, da es sonst zu Kreislaufbeschwerden kommen kann. Trocknen Sie Ihre Tiere niemals ab! Ansonsten reiben Sie das Wasser tief unter das Fell, sodass sich die Tiere erkälten können.

Frisches Futter und Wasser

Im Sommer sollte viel Frischfutter und mehrere Wasserquellen angeboten werden. Kontrollieren Sie die Näpfe mit Wasser mehrmals täglich und erneuern diese bei Bedarf.

Was tun bei Hitzeschlag?

Einen Hitzeschlag bei Ihrem Tier erkennen Sie daran, dass es schwer atmet und teilnahmslos herumliegt. In so einem Fall müssen Sie umgehend handeln und das Tier in einem feuchten Handtuch eingewickelt zum nächsten Tierarzt bringen, ansonsten kann ihr kleiner Freund an Kreislaufversagen sterben!

Quellen:
  • Cadmos – Kaninchen: Artgerecht halten, pflegen und verstehen
  • Gu – Ratten: So fühlen sich die Kletterkünstler rundum wohl
  • Ulmer – Mein Degu zu Hause
Bilder:

© Fotolia

© QUALIPET

 

4 Kommentare zu “Sommer mit Nagetieren: So vermeiden Sie einen gefährlichen Hitzeschlag

  1. Alexandra Amann - Antworten

    Unsere kleine Perserkätzin Gina ,12 Jahre alt, hat starke Schuppen. Ob es Gina auch beisst oder ob sie des weiteren noch mehrere Probleme dadurch hat wissen wir nicht. Kann dieses Problem auch psychischer Herkunft sein? Vor ca. 4.5 Jahren haben wir einen zweiten Perserkater geholt, nachdem der jüngere leider wegen Krankheit gestorben ist. Zu dieser Zeit war Gina noch nicht so lange bei uns, weil wir sie aus dem Tierheim geholt haben. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

    1. QUALIPET - Antworten

      Guten Tag Frau Amann

      Schuppen können auf verschiedene Faktoren zurück zu führen sein. Oftmals sind Stress oder falsches Futter ein Auslöser. Hier können Sie auf Ergänzungsfuttermittel wie Wildlachsöl und getreidefreies Futter wechseln. Katzen sind leider nicht immer miteinander verträglich, da jede einen individuellen Charakter hat. Hier könnten Sie es einmal mit Feliway-Friends versuchen.

  2. Alexandra Amann - Antworten

    Leider vertragen sich die Beiden Gina und Quickli nicht immer so gut,wobei die Streitereien meisstens vom Jüngeren deutlich grösseren Kater Quickli ausgeht. Quickli ist jedoch zu uns ein ausgesprochen liebenswerter und verschmuster Kater! Wir könnten uns niemals vorstellen uns von einem der Beiden zu trennen‼

  3. Anita - Antworten

    Meine Ninchen durften sich eine Höhle bauen und es löste Hitze Probleme und Kälte Probleme. Meine Ninchen können sich als Ninchen frei entfalten und dürfen bei mir graben und das tun was Ninchen so tun😁 Sie besitzen ein Gartenhaus mit angefügten Gewächshaus, damit sie immer bei Regen und Schnee draussen sein können, außerdem ist es billiger als die Ninchenställe im Handel und größer, vorallem einzigartig😊👍 Ich hatte über 11.Ninchen und alle fühlten sich pudelwohl bis jetzt. Allen neuen Ninchen Besitzer wünsche ich einen tollen Start mit den wunderbaren Ninchen 🐇 und falls ihr mal Junge bekommt: genießt die Zeit es ist so schnell vorbei und doch eine sooooooo schöne Zeit 😍.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.