Chat with us, powered by LiveChat

Zwerghamster

Zwerghamster

Kurzinfo

Systematik:Phodopus sungorus (Dschungarischer Zwerghamster), P.campbelli (Campbell Zwerghamster), P.roborovskii (Roborowski Zwerghamster), Familie Cricetidae, Ordnung Rodentia
Ursprung:Russland, Mongolei, China, Kasachstan
Grösse & Gewicht:11cm, 45g
Aktivität:Dämmerungs - bis nachtaktiv
Lebens-
erwartung:
1.5 -3 Jahre

Haltungsanforderungen

Nicht alle Zwerghamster sind in Gruppen verträglich. Der chinesische Streifenhamster ist eher ein Einzelgänger. Die anderen Arten leben in der Natur in Gruppen. Bei der Käfighaltung von Zwerghamstern hat sich allerdings die Einzelhaltung bewährt, da es zu Unverträglichkeiten kommen kann. Nur erfahrene Besitzer sollten mehrere Zwerghamster zusammen halten. Bei Campbell oder Dschungarischen Zwerghamstern ist eine Paarhaltung möglich (Männchen kastriert). Bei Roborowski Zwerghamstern vertragen sich Weibchen und Männchen nicht miteinander.

Hamster-Heime sollten idealerweise 100x50x50cm gross sein. Je grösser das Terrarium, desto besser. Da die Tiere nachtaktiv sind, eignet sich ein ruhiger Standort, der etwas abgedunkelt und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Hamster schlafen tagsüber und dürfen nicht geweckt werden, weil sonst ihr natürlicher Rhythmus durcheinander gerät. Gegen Abend kommen die Tiere aus ihren Unterschlüpfen, erkunden neugierig das Gehege und suchen aktiv nach Futter. In ihren Backentaschen transportieren Zwerghamster Nahrung in den Hamster-Bau.

Ernährung

Granivor, teils insectivor/carnivor: Zwerghamster sollten Gemüse, Gräser, Kräuter, Sämereien und tierisches Protein zu sich nehmen. Die Tiere fressen Insekten und zuckerarmes Frischfutter. Obst ist aufgrund des Zuckeranteils nicht für Zwerghamster zu empfehlen. Ölsaaten und Nüsse sollten in geringen Mengen gegeben werden. Eine Kleinsaaten- und Grassamenreiche Trockenfuttermischung-Ration sollte maximal aus einem Teelöffel bestehen (pro Tag). Heu und frisches Trinkwasser muss täglich zur Verfügung stehen. Bitte vermeiden Sie plötzliche Futterumstellungen! Salz- und Mineralsteine sollten immer zur Verfügung stehen. Vitamintropfen können einmal pro Woche angeboten werden.

Pflege und Umgang

Zwerghamster sind flinke Kerlchen, die man tagsüber nicht in ihren Häuschen stören darf. Wenn man sich täglich mit den Tieren beschäftigt, können sie gezähmt und auf die Hand genommen werden. Dann ist ein kontrollierter Freilauf möglich. Zum Aufnehmen formt man mit den Händen eine Höhle. Zwerghamster sind keine Kuscheltiere, aber interessant zum Beobachten.

Gewähren Sie dem Tier genügend Rückzugs-Möglichkeiten (Holzhäuschen, Kork- oder Tonröhren) und reichlich Einstreu (30cm) für den Hamsterbau. Weicher Zellstoff dient Hamstern als Nest-, Äste als Nagematerial. Die Schneidezähne der kleinen Gesellen wachsen ein Leben lang.

Die Einrichtungsgegenstände und der Käfig sollten einmal wöchentlich gereinigt und desinfiziert werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass nur ein Teil der Einstreu erneuert wird und die gegrabenen Kammern und Gänge nicht zerstört werden. Kot- und Urinstellen sowie Futter- und Trinkwassergefässe müssen täglich erneuert werden. Achten Sie darauf, dass Sie die Hamsterecken kontrollieren, sodass es nicht schimmelt!

Zwerghamster sind nicht unbedingt begnadete Kletterer, weswegen die Käfigeinrichtung absturzsichere Rampen haben muss. Ein Sandbad für die Fellpflege sollte im Käfig so platziert werden, dass es sich nicht eingraben lässt. Ein Laufrad (20cm), das nicht permanent und unter Beaufsichtigung gegeben wird ist als Beschäftigungsmöglichkeit denkbar.

Begutachten Sie ihre Schützlinge täglich, was Gewicht, Fell und Verdauung betrifft.

Krankheitsanzeichen

Bei Abmagerung, Haut- und Fellveränderungen, verändertem Trink- und Fressverhalten, Durchfall, Gewichtsverlust muss ein Tierarzt konsultiert werden.

Ausstattung

Weitere Informationen & Literaturempfehlungen:

Bede Mein Zwerghamster

GU Zwerghamster

Quellen:
  • GU Zwerghamster
  • Bede Mein Zwerghamster
Bilder:

© Fotolia

© QUALIPET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.