Chat with us, powered by LiveChat

Die Katzenklappe – Nichts wie raus in die abenteuerliche Natur

Die Katzenklappe - Nichts wie raus in die abenteuerliche Natur

Warum eignet sich eine Katzenklappe?

Katzen sind als freiheitsliebende Tiere bekannt. Daher ist es wichtig, Katzen, denen Freigang gestattet wird, optimale Bedingungen für ihre Abenteuer in der freien Natur zu bieten. Denn Katzen möchten am liebsten eigenständig darüber bestimmen, wann sie auf Streifzug durch die Wildnis gehen. Wenn Sie als Katzenhalter Ihrem Tier einen ausgiebigen und selbstständigen Freigang ermöglichen möchten, ohne dass Sie sich selber in Ihrem Alltag einschränken müssen, kann Ihnen eine Katzenklappe bestimmt helfen. Ebenfalls für Wohnungskatzen, die sich gerne auf dem Balkon oder im abgezäunten Garten sonnen, sind Katzenklappen sicherlich von Vorteil.

Mit dem Einbau einer Katzenklappe müssen Sie weder Tür noch Fenster öffnen, sobald Ihr Liebling auf Jagd oder Erkundungstour gehen möchte. Geöffnete Türen und Fenster, die nicht permanent unter Aufsicht stehen, können dadurch vermieden werden. Einzelne Räume können mit einer Katzenklappe ausgestattet werden, sodass Ihr kleiner Freund beispielsweise ungehinderten Zugang zur Katzentoilette hat. Eine Katzenklappe kann so bedient werden, dass der Ausgang bei Bedarf versperrt ist. Somit haben Sie die Kontrolle, wann Ihr Tier das Haus nicht verlassen soll.

Ist der Einbau von Katzenklappen bei Mietwohnungen überhaupt gestattet?

Der Einbau von Katzenklappen unterliegt bei Eigenheimen und Mietwohnungen unterschiedlichen Richtlinien. Eigentumsbesitzer müssen die Beschaffenheit der Türen überprüfen, wenn sie eine Klappe einbauen möchten. Der Türzustand ist vor dem Einbau einer Klappe unbedingt zu prüfen, da es verschiedene Ausführungen gibt. Man kann Katzenklappen sowohl in Fenstern, Mauern, als auch in Türen einbauen.

Sofern im Mietvertrag einer Mietwohnung nichts Anderes vermerkt worden ist, kann sich der Mietende jederzeit auf eigene Kosten eine Katzenklappe einbauen. Die Bedingung ist allerdings, dass man nach Auszug den jeweiligen Zustand bei Einzug wieder herstellt. Sowohl Fenster als auch Balkontüren in Mietswohnungen sind gut austauschbar. Eine alte Scheibe kann an einem sicheren Ort aufbewahrt werden und zu einem späteren Zeitpunkt wieder eingebaut werden.

Einbau der Klappe

Besitzen Sie eine normale Holztür, können Sie mit einer Säge ein passendes Loch zuschneiden. Bei dem Einbau in einer Glastür müssen Sie darauf achten, dass sich nicht jedes Glas dafür eignet. Falls Sie eine Ganzglasscheibe mit Doppelverglasung bei sich in der Wohnung haben, wie es oft bei neueren Balkontüren der Fall ist, müssen Sie diese durch eine neue Scheibe ersetzen.

Wie funktioniert eine Katzenklappe?

Damit Ihre Katze durch die Klappe laufen kann, muss sie mit etwas Kraftaufwand gegen diese stossen. Nachdem sie die Klappe durchquert hat, verschliesst sich diese wieder automatisch. Die Klappe ist mit einem Magnetverschluss ausgestattet, sodass sie sich nach Benutzung wieder in die Ausgangsposition zurückversetzt.

Verschiedene Varianten

Katzenklappen gibt es in diversen Ausführungen. Zunächst gibt es einen Unterschied, was die Farbe, Form und Funktionalität betrifft. Die einfache Vier-Wege-Katzentür ist die kostengünstigste Variante und verfügt über folgende Einstellungsmöglichkeiten:

  • Ein- und Herauslassen
  • Nur Einlassen
  • Nur Herauslassen
  • Komplett geschlossen

Hier gilt es zu beachten, dass diese Variante auch Nachbarskatzen Ein- und Ausgang gewährt.

Wollen Sie fremden Katzen keinen Zugang zu Ihren vier Wänden gewähren?

Vier-Wege-Katzentür mit Magnetschloss

Diese Variante hat die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie die Vier-Wege-Katzentür. Hinzukommt allerdings, dass die Katze einen Magnetschlüssel im Halsband trägt. Somit öffnet sich die Klappe nur, wenn eine Katze mit Magnet den Kopf in den Eingangsbereich der Türe hält.

Vier-Wege-Katzentür mit Infrarotschloss

Bei dieser Ausführung sind die Einstellungsmöglichkeiten die selbigen wie oben, allerdings wird die Katze mit einem batteriebetriebenen Infrarotsender am Halsband ausgestattet.

So lässt sich die Klappe nur öffnen, wenn eine Katze mit dem jeweiligen Sender den Kopf in den Eingangsbereich der Türe steckt.

Will man sicher gehen, dass NUR die eigene Katze die Wohnung betritt, eignet sich die

Vier-Wege-Katzentür mit Chipsteuerung

Diese Art von Katzenklappe wird mit Batterien betrieben und identifiziert die Katze anhand ihres implantierten Chips. Diese elektronische Klappe ist mit einem speziellen Lesegerät kombiniert, welches dazu fähig ist, Daten von Mikrochips zu registrieren. Auf diesem Weg ist garantiert, dass nur Ihre Katze Zugang zur Wohnung bekommt. Elektronische Katzenklappen mit Chip sind mit Lesegeräten erhältlich, die Chips von mitgelieferten Halsbändern oder auch Transponderchips auslesen.

Sollten Sie noch weitere Fragen zur Handhabung oder zu den von QUALIPET geführten Katzenklappen haben, zögern Sie nicht, sich an unsere Mitarbeiter zu wenden, die Ihnen bei der Beratung gerne zur Seite stehen. Wir wünschen Ihrer Mieze schon mal viel Vergnügen bei ihren Erkundungs-Touren in freier Natur!

Quellen:
Bilder:

© Fotolia

© QUALIPET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.